Angstfreies Autofahren

Auch Sie können ohne Angst losfahren! Informieren Sie sich jetzt

Sie erleben Panik, Schwindel, Angst und Beklemmungen beim Autofahren?

Diese Angst kann verschiedene Ursachen haben:

  • Vielleicht ist bereits in der Fahrschule etwas falsch gelaufen? Sie wurden überfordert, oder der Fahrlehrer hatte keine Geduld.
  • Sie sind seit Jahren nicht mehr gefahren, weil der Partner immer hinter dem Steuer saß.
  • Ein, Sie ständig kritisierender Beifahrer, hat Ihnen die Lust am Fahren genommen. Das hat bei Ihnen zu Unsicherheit und Angst geführt.
  • Sie haben durch einen Verkehrsunfall ein Trauma erlitten und bekommen Panik, wenn Sie auch nur an das Fahren denken.

Wodurch die Panik beim Fahren auch immer entstanden ist, oder wie sie geprägt sein mag, Unsicherheit und Angst hinter dem Steuer sind gefährliche Partner. Sie können zu Fahrfehlern führen, die Sie in gefährliche Situationen bringen können. Durch solche Situationen wird Ihre Angst und Unsicherheit weiter verstärkt. Durchbrechen Sie den Angstkreislauf und lernen Sie angstfrei zu fahren. Das Training bewirkt erfahrungs­gemäß eine erhebliche Minderung der Angstproblematik, größtenteils werden die Ängste komplett abgebaut.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ängste verstehen, um sie gezielt abzubauen. Wir analysieren gemeinsam, wodurch sich Ihre Angst aufgebaut hat. Danach erarbeiten wir passende Strategien, mit denen Sie diesen Kontrollverlust überwinden können. Um Ihre Ängste in der Fahrpraxis abzubauen, führe ich Sie im sicheren Fahrschulwagen an den Verkehr heran. Natürlich beginnen wir mit einfachen Situationen, um dann Stück für Stück immer komplexere Abläufe zu üben. Die Geschwindigkeit des Vorgehens bestimmen natürlich Sie. Bei Bedarf ist es immer möglich wieder "einen Gang runterzuschalten".

Wenn Ihre Ängste so groß sind, dass eine Heranführung an das Fahren im Fahrschulauto anfangs unmöglich ist, wende ich im Vorfeld spezielle, angstlösende Techniken an. Diese sollen dazu beitragen, die Angst in den sicheren vier Wänden auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Erst danach beginnt das Training im Fahrschulauto. Ich begleite Sie auf Ihren Wunsch so lange, bis Sie sich angstfrei fühlen und sicher durch den Verkehr finden.

Wenn sie sich beim Fahren aufgrund von mangelnder Fahrpraxis unsicher fühlen, dann können Ihnen Auffrischungs- Fahrstunden helfen.

Bei einer komplexeren Angstproblematik bietet sich eine Fahrangst- Therapie in Form eines Tagesfahrtrainings an. Dabei handelt es sich um ein komplexes Einzeltraining, in dem vor dem fahrprak­tischen Teil im Fahr­schul­auto eine Angst/Traumabehandlung in der Praxis durchgeführt wird.


Sie haben Fragen oder möchten einen Termin buchen?:

Nach oben